Glanzlichter barocker Chormusik in der Liebfrauenkirche Langewiesen am Freitag 28.7.2023 um 17:00 Uhr dargeboten vom Konzertchor Böhlen

 

Der Konzertchor Böhlen gastierte nicht zum ersten Mal in der Langewiesener Kirche, denn dieses Chorprojekt wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. ChorsängerInnen aus ganz Deutschland treffen sich für eine Woche im Sommer in Böhlen und proben anspruchsvolle geistliche a capella Chormusik und führen sie in verschieden Kirchen der Umgebung auf. Initiator und Organisator des Chorprojektes ist Wolfram Böhmeke (Soest) und die musikalische Leitung obliegt KMD i.R. Jürgen Schmeer (Düsseldorf).

Die Orgel spielte Kantor Thomas Brandt (Oberweißbach), der auch im Tenor mitsang. Im Zentrum stand Johann Sebastian Bach mit seiner Motette „Jesu meine Freude“ und auch an der Orgel war die Toccata in d („Dorische“) zu hören.

Im ersten Teil waren Motetten und 1 Kantate von Komponisten eine Generation vor Johann Sebastian Bach, wie Dietrich Buxtehude, Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Johann Kuhnau und Johann Christoph Bach zu erleben.

Im zweiten Teil waren dann Werke von Komponisten aus der, Johann Sebastian Bach nachfolgenden Generation zu hören, wie Johann Ludwig Krebs, Johann Christoph Altnikol und Gottfried August Homilius. Exzellent brillierte KMD Schmeer in dem er uns die familiären Verbindungen und Beziehungen der Komponisten untereinander aufzeigte und uns viele kleine Besonderheiten der einzelnen Musikstückeganz nebenbei beibrachte. Neben dem Konzertgenuss auch noch ein wenig Musiktheorie der Barockzeit.   Vielen Dank, dass Sie bei uns gastierten!!!