Martinsgottesdienst am 10.11.2019

Nach einem herrlichen herbstlichen Sonn-Tag fanden sich gegen 16:30 Uhr zahlreiche Kinder aus Christenlehre, Teeniekreis und auch vom Gehrener Gitarrenkreis in der Langewiesener Liebfrauenkirche zusammen, um die letzten Vorbereitungen für das Martinsspiel zu treffen.

Um 17 Uhr hatte sich die Kirche mit vielen kleinen und großen Teilnehmern nicht nur aus Langewiesen, sondern auch aus Gehren, Möhrenbach, Jesuborn, Pennewitz und sogar Ilmenau gut gefüllt. Wir erlebten einen fröhlichen und bunten Familiengottesdienst. Zu dem Lied „Spitze, dass Du da bist“ wurde gleich am Anfang geklatscht, gehüpft und getanzt. Es folgte das mit den Christenlehrekindern einstudierte Martinsspiel, in dem uns die Geschichte des später heilig gesprochenen Martin von Tours dargeboten wurde. Erwartungsgemäß teilte auch diesmal Martin seinen Mantel, um damit einem Armen zu helfen.

Dass auch heute die Bereitschaft besteht, mit Bedürftigen zu teilen, zeigten die bunt verzierten und liebevoll bestückten Kartons, die für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ mitgebracht wurden.

Nach dem Abschluss des Gottesdienstes zog ein weithin leuchtender Laternen- und Fackelumzug zum Bürgerhaus, unter Begleitung des Spielmannszuges Gehren-Geraberg, der Langewiesener Freiwilligen Feuerwehr und nicht zuletzt des fast vollen Mondes. Nach einer Ansprache durch die Langewiesener Ortsteilbürgermeisterin Ines Wagner wurden traditionell die Martinshörnchen geteilt.

Mit dem Abschlusssegen durch Dine Christ klang der Abend im Felsenkellerpark aus.

In bewährter Weise trugen neben den fleißigen Darstellern und Gitarrenspielern auch viele „große Helferlein“ vor und hinter den Kulissen zum Gelingen dieses Abends bei. Allen dafür ein herzliches DANKESCHÖN!